TRÄCHTIGKEIT: bestätigt am 8.3.


Mit diesem Trächtigkeitstagebuch möchte ich unseren Welpeninteressenten und Freunden die Möglichkeit geben, mit uns gemeinsam diese spannende Zeit der Wunder und Veränderungen bei Bia zumindest ein bisschen mitzuerleben.

^ zum Vergrößern ANKLICKEN ^
^ zum Vergrößern ANKLICKEN ^

INFOS zur vorgeburtlichen (pränatalen) Phase: diese hat für die Verhaltensentwicklung bei Hunden eine große Bedeutung, was auch wissenschaftliche Studien belegen! Welpen, deren Mutterhündin während der Trächtigkeit extremem Stress ausgesetzt wurde, sind emotional weniger stabil und neigen während des Heranwachsens verstärkt zu Stressreaktionen. Sie können ängstlicher, nervöser oder sogar in der Entwicklung verzögert geboren werden, denn die Stresshormone der Mutter werden über die Blutbahn direkt auf die Welpen übertragen.

 

Deshalb ist es besonders wichtig, der trächtigen Hündin eine unbeschwerte und schöne Zeit zu ermöglichen. Ruhe, Entspannung, Massagen und Streicheleinheiten, viel Geduld und ein liebevoller Umgang kurbeln die Ausschüttung von beruhigenden Glückshormonen an und übertragen sich somit auch auf die ungeborenen Welpen. Als Züchterin habe ich während der Trächtigkeit nicht nur die liebevolle Fürsorge für meine Hündin, sondern damit auch schon vor der Geburt der Welpen einen gewissen Einfluss auf deren spätere Entwicklung.


1. Trächtigkeitswoche / 08.02.- 14.02.: das Sperma wandert zu den Eileitern, in denen sich reife Eizellen befinden, dort findet die Befruchtung statt und die befruchteten Eizellen wandern in den Gebärmutterhals.

Bia am 9.2. morgens mit "dramatischem Blick" - sie ist so süss ;-)
Bia am 9.2. morgens mit "dramatischem Blick" - sie ist so süss ;-)

09.02. / Tag 2: Bia geht es gut und man merkt ihr natürlich noch nichts an. Ich passe nach wie vor sehr gut auf, dass wir keinem Rüden begegnen und Bia bleibt beim Spaziergang weiterhin an der Leine - sicher ist sicher!!!

Die Fütterung ist jetzt noch unverändert und auch sonst ist alles in unserem Alltag wie üblich - außer, dass ich immer öfter schöne Tagträume von den Welpen habe  und in Gedanken schon so einiges plane ... ;-)))

Tag 4 -  Zellteilung
Tag 4 - Zellteilung

11.02. / Tag 4: Sollte die Verpaarung zwischen Avalon und Bia im wahrsten Sinne des Wortes Früchte tragen, so sind die winzigen befruchteten Eizellen noch in Bias Eileiter und beginnen nun mit der Zellteilung (zuerst Zweizeller - siehe Bild rechts - dann Vierzeller, Achtzeller ... immer weiter).
Bia geht es gut, sie benimmt sich noch immer "hot" - ohne Rüde flirtet sie halt jetzt mit unserer ebenso läufigen Ronja - das kennen wir schon von früher so.


2. Trächtigkeitswoche / 15.02.- 21.02.: es entstehen kleine Hohlräume zwischen den Zellen und Eizellen entwickeln sich damit zu Blastocyten. Jetzt beginnen sich diese winzig kleinen Zellen (Form einer Brombeere) durch Muskelkontraktionen von den Eileitern auf den Weg in die Gebärmutter (Uterus) zu den beiden Gebärmutterhörnern zu machen - sie kommen langsam ihrem Nistplatz näher!

BLASTOCYTEN
BLASTOCYTEN

15.02. / Tag 8: unsere Bia hat sich die vergangene Woche noch mit Ronja (die auch gerade läufig ist) zu "vergnügen" versucht, wozu sie immer wieder von Ronja aufgefordert wurde und wird - aber seit 2 Tagen möchte Bia jetzt wieder ihre Ruhe haben. Allgemeinbefinden und Appetit sind unverändert, beim Spaziergang ist Bia auch wie gewohnt agil.

Ich bin schon so gespannt und versuche - wider jedem Wissen - durch Beobachtung von Bia irgendein "Vorzeichen" auf eine Trächtigkeit zu erhaschen, aber nüchtern betrachtet ist mir natürlich klar, dass es jetzt eigentlich noch keine greifbaren Anzeichen zu beobachten geben kann! Denn auch wenn Bia gerne irgendwo hineingekuschelt schläft oder sehr verschmust mit uns ist, so war das genau genommen auch schon vor dem Decken so ... also wieder zurück auf den Boden der Tatsachen: Bia geht es gut, aber derzeit ist natürlich leider noch nichts zu erkennen - Geduld ist weiter gefragt ...


3. Trächtigkeitswoche / 22.02.- 28.02.: die Keimbläschen setzen sich um den 18./19. Tag in der Gebärmutterwand fest, formen embryonale Bläschen und die Ausbildung der Plazenta beginnt ...

Hunde-EMBRYO am 20. Tag  (Foto: National Geografic)
Hunde-EMBRYO am 20. Tag (Foto: National Geografic)

Bei  Bia wäre die Einnistung der Embryos also um den 25./26. Februar und wir hoffen weiter, dass alles planmäßig verläuft.

Unser roter Schatz schläft derzeit viel – morgens, wenn wir aufstehen, geht Bia sofort ins Wohnzimmer und legt sich ins Hundebett, wo sie gleich weiterschläft. Aber das allein ist natürlich noch immer kein brauchbarer Hinweis auf eine Trächtigkeit. Ende dieser 3. Woche sollte sich im Körper nach der Einnistung einiges tun - ich werde dann nochmal berichten ...

Grafik: Schwanzknospen-Embryo am 20. Tag
Grafik: Schwanzknospen-Embryo am 20. Tag

Mi, 27.02. - der 20. Tag: Nun besitzt auch jeder Embryo seinen festen Platz in der Gebärmutter. Der Kopf beginnt sich zu entwickeln und es bilden sich winzige Knospen, aus denen die Vorderbeine gebildet werden, ebenso die ersten Zeichen der Augen, die Riemenbögen, Herzwulst  und die Urwirbel (Schwanzknospenembryo).

Nach wie vor stellt sich uns die brennende Frage: ist Bia trächtig?? Wenn das ungewisse Warten auch sehr schwer fällt, so rückt zumindest der Ultraschalltermin immer näher … nur noch 9 Tage!

Bia ruht und schläft viel - auch das neue Hundebett mag sie gerne :-)))
Bia ruht und schläft viel - auch das neue Hundebett mag sie gerne :-)))

4. Trächtigkeitswoche / 01. - 07.03.: am 22. Tag sind die Fruchthüllen sichtbar, die Augen und die Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet, die Organbildung beginnt. Bei der Mutterhündin beginnt die Entwicklung der Zitzen ...

Bei den Embryonen  (Größe ca. 1 cm) beginnt nun die Anlage der Leber, Kiefer, Augen, Ohren und Nase
Bei den Embryonen (Größe ca. 1 cm) beginnt nun die Anlage der Leber, Kiefer, Augen, Ohren und Nase

Fr, 01.03. - der 22. Tag: nun sind schon drei Wochen vergangen, seit Bia ihren schönen Bräutigam Avalon getroffen hat - und wir alle gemeinsam begonnen haben, zu hoffen und zu warten ...

Und was macht unsere Bia? Nun, sie schläft viel, ist deutlich ruhiger und sehr hungrig ... aber das kann auch bei einer Scheinträchtigkeit vorkommen. Und sichtbare körperliche Veränderungen kann es jetzt zu Beginn der 4. Trächtigkeitswoche noch nicht geben ... hmmm, und doch gibt es vielleicht (?!?) schon ein erstes mögliches Anzeichen: ich habe gestern, am 21. Tag, bei Bia jenen glasig-zähflüssigen Ausfluss bemerkt, der ein gutes Zeichen für eine Trächtigkeit sein kann. Dadurch sind wir nun in unserer Hoffnung auf den ersehnten Nachwuchs ein klein wenig mehr bestärkt – aber trotzdem gilt: nichts ist sicher! Doch der Ultraschalltermin rückt jetzt immer näher: nur noch 7 Tage, dann hoffen wir auf ein positives Ergebnis ...

Sind da vielleicht schon 1 cm Minizwerge in Bia´s Bäuchlein? Bia verrät es uns leider nicht ...
Sind da vielleicht schon 1 cm Minizwerge in Bia´s Bäuchlein? Bia verrät es uns leider nicht ...
Hunde-Embyo am 25. Tag (Foto: National Geographic)
Hunde-Embyo am 25. Tag (Foto: National Geographic)

Mo, 04.03. - der 25. Tag: die Fruchthüllen füllen sich mehr und mehr, sodass die kleinen Fruchtblasen jetzt Walnussgröße haben! Morgen (26. Tag) werden die Ohren gebildet, Augenhülle und Tasthaare bilden sich 1 Tag später (27. Tag). Beine, Pfoten und Zehen (jetzt noch schwimmhäutig) sind deutlich erkennbar. Im derzeitigen Zustand sind die Föten sehr stark defektgefährdet und die Hündin muss entsprechend sorgfältig geschützt werden!

Und wie geht´s unserer Bia? Heute Morgen ging sie mit nüchternem Magen in den Garten zum Gras fressen, kurz darauf hat sie sich erbrochen ... ihr Frühstück hat sie dann gefressen, aber ein wenig langsamer wie gewohnt - war´s Zufall oder die morgendliche Übelkeit einer werdenden Hundemama??? Nachmittags beim Spaziergang hat Ylvi bei Bia eine wilde Spielaufforderung gemacht - Bia ist ausgewichen und hat ihre Oma ignoriert (das macht sie sonst nicht) - ist sie etwa wirklich ...???  Nun, wir werden´s bald wissen: in 4 Tagen haben wir um 16:00 h unseren Ultraschall Termin ... also dann: auf Wiedersehen - bis Freitagabend !


5. Trächtigkeitswoche / 08. - 14.03.: die in den Fruchthüllen eingebetteten Embryonen werden nun bereits FÖTEN genannt, es  sind alle wichtigen Organsysteme angelegt und die endgültige Körperform ist in den Grundzügen erkennbar.

das "1. Familienfoto" von einem Teil unserer C-Welpis (Ultraschallbild 8. März)
das "1. Familienfoto" von einem Teil unserer C-Welpis (Ultraschallbild 8. März)

Fr, 08.03. - der 28. Tag: nun hat das Warten ein Ende - der ULTRASCHALL zeigt: Bia IST trächtig ... Hurrahhhh!
Ich hatte es die letzten Tage immer mehr vermutet: das auffallende Ruhebedürfnis und morgens das bisher bei Bia völlig unbekannte Zögern beim Fressen, sowie und auch eine gewisse kleine Veränderung der Zitzen und Milchleiste habe mich immer stärker hoffen lassen ...
Nun ist es gewiss, dass die Hundehochzeit von Avalon & Bia FRÜCHTE trägt ... beim Ultraschall im Liegen konnten mehrere Fruchthüllen gesehen werden ... 1, 2, 3, 4, ... und mehr! Man kann es nicht genau sagen, aber es ist derzeit alles in Ordnung!

Nun hoffen wir, dass weiterhin alles gut verläuft, dann erwarten wir in nur noch ca. 5 Wochen  unsere C-Welpis! Ich bin voll happy - die Freude auf die kleinen Bärchen ist riesengroß!!!

Hunde-Fötus mit ca. 30 Tagen (Foto: National Geographic)
Hunde-Fötus mit ca. 30 Tagen (Foto: National Geographic)

So, 10.03. - der 31. Tag: bei den Föten beginnen sich Barthaare und Krallen  zu entwickeln, Kopf und Rumpf sind schon unterscheidbar. Hier ist ein interessantes Video: Hundewelpe: Entwicklung in 3D

 

Der werdenden Mama Bia geht es gut - morgens ist sie nach wie vor zögerlich beim Fressen, aber später hat sie dann kräftig Hunger! Gewicht  von Samstag: 25,9 kg ...

Entwicklung des Fötus: die nächsten 5 Wochen bis zur Geburt
Entwicklung des Fötus: die nächsten 5 Wochen bis zur Geburt

Ich achte jedoch derzeit noch darauf, dass sie nicht zuviel frisst, damit sie kein Fett ansetzt - denn zu dicke Hündinnen können Schwierigkeiten bei der Geburt haben! Bia bekommt nun sehr hochwertiges Futter mit viel Fleischanteil, damit sie und ihre heranwachsenden Föten mit  den nötigen Energie- und Nährstoffen optimal versorgt sind.
Beim Spaziergang ist Bia normal aktiv, daheim sehr ruhig, müde und "schwanger" - wie schön ... !


6. Trächtigkeitswoche / 15. - 21.03.: Bei den Föten sind jetzt auch schon die Augenlider ausgebildet, die Finger/Zehen sind einzeln getrennt, wo sich nun die Krallen ausbilden. Am Ende der 6. Trächtigkeitswoche um den 42. Tag sind auch bereits die Tasthaare sichtbar.

Die Föten sind in ihren 4 Fruchthüllen gut geschützt
Die Föten sind in ihren 4 Fruchthüllen gut geschützt

15.03.- der 36. Tag: Bia liegt immer öfter am Rücken und lässt sich ihr Bäuchlein gerne ganz sanft streicheln – ich sage ihr dabei, dass ich mich schon so sehr auf ihre Butzis freue und sie lieb habe … und Bia scheint´s sehr zu genießen!


Jetzt sind die werdenden Bia-Avi-Welpis ohne Fruchthülle schon ca. 4 cm groß und sie werden immer rasanter wachsen.

Wir haben heute schon einige Sachen für die Welpis eingekauft (es macht sooo viel Freude, für unsere ersehnten Bärchen schon alles Mögliche zur Gestaltung des Welpenwohnzimmers, Welpengarten & Co zu planen, vorzubereiten und dafür schöne Dinge zu besorgen oder basteln) - hier sind ein paar aktuelle Fotos, wie unsere werdende Mama Bia gemeinsam mit Ronja einiges vortestet:

Hunde-Fötus / ca. Beginn der 6. Wo (Foto: National Geographic)
Hunde-Fötus / ca. Beginn der 6. Wo (Foto: National Geographic)

Sa, 16.03. - der 37. Tag: Bia wurde heute wieder gewogen - ihr Gewicht: 26,8 kg ... also schon fast 1 kg mehr als am Samstag vor 1 Woche! Und das, obwohl Bia nun schon die zweite Woche in der ersten  Tageshälfte kaum Appetit hat, der kommt immer erst am späteren Nachmittag und Abend, da frisst sie dann gut. Es wird spannend, wie viel Bia die Zeit bis zur Geburt zunehmen wird ...

man kann die blaue Färbung unter den Augenlidern erkennen
man kann die blaue Färbung unter den Augenlidern erkennen

Mo, 18.03. - der 39. Tag: die Größe der Föten beträgt nun schon ca.  5 cm! Das Fell und die Farbe beginnen sich zu entwickeln.

 

Bei unserer Bia ist jetzt schon ein kleines Bäuchlein zu sehen bzw. kann ich fühlen, dass es gewachsen und straffer ist, wenn ich sie sanft am Bauch streichle und Bussis gebe - Bia mag das gerne und ich finde ihr kleines Babybäuchlein so süß!

^ ^ ^ - für Vergrößerung + Text bitte Fotos anklicken - ^ ^ ^


TRÄCHTIGKEIT



© Copyright Eurasier von Arrasino-Austria