C - Welpen / 2. Woche:

Wieder ein neues Kuschelbettchen, das sofort genutzt wurde :-)
Wieder ein neues Kuschelbettchen, das sofort genutzt wurde :-)

28. April  - Tag 14:
Bei unseren kleinen Bärchen tut sich einiges in der Entwicklung - bei zwei Jungs habe ich zufällig gesehen, dass sie schon selbständig pinkeln können! Und einige Welpis beginnen auch schon die Beine hochzustemmen - also die ersten Versuche ein paar Schritte zu gehen ... das sieht total süß und lustig aus :-)))
Auch die Lautäusserungen der Kleinen werden immer unterschiedlicher - puh, letzte Nacht hatte ich genügend Zeit, die Töne der Kleinen zu hören ... ich kam leider kaum zum Schlafen, weil mich immer wieder was geweckt hatte ...

 Hier ein  Video Gehversuch + Geräusche:

Heute gibt es wieder Einzelfotos unserer Arrasino-Bärchen, allerdings sind einige vom Trinken mit Milch verschmiert bzw. einige haben am Foto die Augen zu ... für eine Modelkarriere müssen sie also noch etwas üben ;-))) Hier sind die aktuellen Portraits unserer 10 Süßen:

1.

CIARA

2.

CHAYA

3.

CARLO

4.

CITO

5.

CAMILLO


6.

COMO

7.

CAYO

8.

COSMA

9.

CARA

10.

CERA


Da ich heute wieder so viele herzige Foto schiessen konnte, möchte ich euch die natürlich auch nicht unterschlagen ... viel Spaß mit dem Bildern:


unser "kleines Wölfchen" CHAYA mit offenen Äuglein
unser "kleines Wölfchen" CHAYA mit offenen Äuglein

27. April  - Tag 13:
Heute war´s aufregend ... unsere Welpis sind ziemliche Brummer, nur das kleinste Mädel Chaya nimmt nicht so viel wie die anderen zu. Obwohl sie sehr agil ist und brav trinkt (ich unterstütze sie dabei, indem ich darauf achte, dass sie von den größeren Geschwistern nicht abgedrängt wird), ist sie zarter und kleiner. Deshalb haben wir sie heute vom Tierarzt genauer untersuchen lassen, damit wir sicher sein können, ob sie auch gesund ist. Ich habe die süße Maus also (unbemerkt von Mama Bia) in einen Korb mit weicher Fleecedecke und einem Stofftier aus der Wurfkiste gelegt und wir sind zum Tierarzt gefahren. Am Weg dorthin krabbelte die liebe Maus hoch und streckte mir ihr Köpfen  entgegen - mit fast ganz geöffneten Augen! Das 1. Mädel, das die Augen geöffnet hat ... ich war so gerührt (und in Sorge um die Kleine), dass mir die Tränen kamen ... Beim Tierarzt kamen wir sofort dran (er wusste schon Bescheid). Er hat Chaya untersucht und das schöne Ergebnis: Chaya ist zwar zart und etwas kleiner, aber Herz und Lunge sind okay, ebenso wurde mit Lichtspatel tief in den Rachen gesehen - alles in Ordnung, keine Gaumenspalte oder ähnliches, was bei der Nahrungsaufnahme ein Problem darstellen könnte. Mir ist ein ganzer FELSEN vom Herzen gefallen, dass die süße Kleine - die übrigens derzeit wie ein kleines Wölfchen aussieht - gesund ist!!! Sie hat die Untersuchungen übrigens ohne viel Jammern überstanden, ich bekam homöopathische Mittel für sie mit, um das Zunehmen zu unterstützen. Habe mein kleines Wölfchen dann gleich wieder in ihre Kuschelhöhle gepackt und wir sind heimgefahren - viel entspannter, als bei der Hinfahrt!
Am Abend habe ich dann noch bei weiteren Welpis das beginnende Öffnen der Äuglein gesehen - aber bei unserem "kleinen Wölfchen" Chaya sind sie schon am weitesten offen.
Hier sind die Fotos vom heutigen Tag:


... die Augen beginnen sich zu öffnen!
... die Augen beginnen sich zu öffnen!

26. April  - Tag 12:
... das 1. Äuglein beginnt sich zu öffnen!!! Wenn ihr das Foto links anseht (leider nicht ganz scharf), kann man das kleine Dreieck schon am glänzenden Lichtpunkt erkennen - ja, so fängt´s an! Nachdem das Auge dann ganz geöffnet ist, beginnt sich die nächsten Tage dann langsam das Sehvermögen zu entwickeln ... wie schön, das ist echt voll spannend!       
In er Wurfkiste gibt es jetzt schon das 1. kleine Hundebettchen und das wurde auch immer wieder von einigen Welpis frequentiert. Auch die weichen Plüschbälle und Schlange werden instinktiv gerne zum hineinkuscheln verwendet - nur Mama Bia begutachtet alles Neue zuerst ganz genau ... mit einem Blick a la "was ist denn das schon wieder?" :-))) Hier sind einige Fotos von heute:


Die 10 Welpis haben gemeinsam eine Riesenschlange erlegt ;-)))
Die 10 Welpis haben gemeinsam eine Riesenschlange erlegt ;-)))

25. April  - Tag 11:
Heute habe ich die Abstandhalter in der Wurfkiste entfernt und stattdessen weiche Kuschelschlangen hinein gelegt - das kam bei dem Welpis sehr gut an! Und ich konnte wieder sehr liebe Fotos machen, in welchen Posen die kleinen Bärchen schlafen oder quer über eine Stoffschlange robben - oder mitten drauf erschöpft einschlafen ;-))) Ich mag diese weichen Hindernisse schon in diesem Alter, das fördert die Mobilität der Kleinen. Sie werden von Tag zu Tag agiler und bei einem Rüden habe ich heute gesehen, dass er schon selbstständig sein großes Geschäftchen verrichtete - wow, das ist ja extrem früh! Ich dachte zuerst, ich sehe nicht recht (hahaaa ... ich weiß - als Züchterin und Hundenärrin ticke ich da anders, weil ich mich über so etwas freuen kann ... das verstehen am besten andere Hunde"verrückte" ;-)))
In den nächsten Tagen erwarte ich, dass die Welpis schön langsam die Augen öffnen. Das beginnt mit winzigen Dreieckchen, dann öffnet sich das ganze Augenlid und ein paar Tage darauf folgt dann das Sehvermögen. Auch die Ohren öffnen sich danach bald - erste Anzeichen kann ich schon sehen. Und letztendlich wird aus dem Herumrobben dann ein wackeliges Gehen (auch dazu kann ich bei einigen Welpen schon Vorzeichen beobachten). Damit beginnt dann die spannende Zeit, wo man täglich etwas Neues bei den kleinen Bärchen entdecken kann ... auf diese Zeit freue ich mich schon ganz besonders! Dann kann ich die Kleinen endlich zufüttern, um unsere brave Mama Bia zu entlasten ...
Hier sind die Bilder des Tages:


Man kann sich auch gut auf ein Stofftier ankuscheln ... ;-)))
Man kann sich auch gut auf ein Stofftier ankuscheln ... ;-)))

24. April  - Tag 10:
Heute habe ich bei einigen Bärchen beim Gähnen bereits blaue Farbtupfen auf der Zunge entdeckt - wow, das ist früh!
Mama Bia hat nun immer mehr Pausen von den Welpis - sie macht das total super, säugt und putzt die Kleinen und dann geht sie raus und legt sich irgendwo hin zum Relaxen. Das ist sehr wichtig, denn es ist eine riesige Leistung, dass sie ihre 10 Welpis alleine säugt, das bedarf auch einer sehr hohen Milchleistung!

 

Dafür frisst sie derzeit mehr ... 4-5 x (!) so viel und dazu noch gehaltvoller, wie normal! Aber sie braucht das unbedingt - und auch die Pausen und das Relaxen! Und wenn ich mit den 3 Mädels kurz spazierengehe, merkt man richtig, wie gut es Bia tut!

Zum Fotografieren gibt es jetzt auch immer mehr, weil die Welpis immer lustigere Positionen beim Schlafen einnehmen :-)))

Hier sind die übrigen Fotos von heute:



23. April  - Tag 9:
Erst gestern sagte ich, dass die C-Bärchen viel leiser sind, als es die B´s waren ... haha, voll verschrien! Denn letzte Nacht ging´s akustisch richtig rund und ich habe fast kein Auge zugetan - es scheint so, dass sie sich das ausgemacht haben ... hahaaa :-)))
Das tägliche Wiegen wird auch immer "lustiger", weil die meisten Welpis auf der Waage einen regelrechten Tanz veranstalten, sodass es immer läger dauert, das Gewicht abzulesen ... das war schon bei 6 Welpen spannend, jetzt bei 10 ist es das noch mehr! Ihr seht also, mir wird irgendwie nicht so schnell fad ;-)))
In der Wurfkiste tut sich immer mehr - die kleinen Bärchen liegen zwischen den Trinkphasen faul herum und schlafen. Aber wenn sich Mama Bia nähert, werden sie alle unruhig - klar, die Welpis sind zwar noch ein paar Tage lang blind und taub, aber der Geruchsinn funktioniert schon sehr  gut. Hier sieht und hört man, was sich da tut, wenn die Mama kommt:

Und jetzt lasse ich am besten die vielen Bilder des Tages für sich selbst sprechen:


Mama Bia beim Relaxen vor dem Wurfzimmer
Mama Bia beim Relaxen vor dem Wurfzimmer

22. April (Ostermontag) - Tag 8:
Unseren 10 Bärchen geht´s gut - Mama Bia ist aber auch wirklich eine super gute Hundemutti, sie geht und pflegt ihre kleinen Bärchen vorbildlich! Und selbst nimmt sie sich dazwischen auch schon die nötigen Pausen, darüber sind wir sehr froh, denn sie muss Kräfte tanken!
Bia bekommt sehr viel zu fressen und zu trinken, denn sie braucht viel Energie und Nährstoffe, um ihre Zehnlinge mit Muttermilch zu versorgen - und sie hat reichlich Milch, das ist super!
Und da wären wir auch gleich beim Thema - es gibt heute ein VIDEO mit Welpengeräuschen:

^ ^ ^ - für Vergrößerung + Text bitte Fotos anklicken - ^ ^ ^


© Copyright Eurasier von Arrasino-Austria