Wurftagebuch / 3. Woche: 

Der neueste Eintrag ist immer ganz oben !

 

 

 

Di, 16. September / 20 Tage alt :

Heute ist schon der letzte Tag der 3. Lebenswoche und unseren kleinen Bärchen geht es sehr gut! Sie beginnen jetzt schon ein bisschen miteinander zu spielen und balgen" Es ist noch recht ungelenk, sie fallen dabei oft um - klar, sie sind ja noch immer wackelig auf den Beinchen:             

Ich konnte heute mehrmals beobachten, dass sie sich nun schon  gegenseitig wahrnehmen und eindeutig aufeinander reagieren.

Schön langsam werden auch die Stofftiere nicht nur als Polster, Kuschel- u. schlafunterlage verwenden, sondern auch zum Spielen - derzeit ist das noch eher ein zaghaftes anknabbern (die Zähnchen sind ja noch längst nicht alle durchgebrochen und nur winzige Stummelchen). Einer hat auch schon "Beute schütteln" versucht, das war voll lustig zu beobachten.                  

Hier ist das erste kleine "Action-Video" unserer munteren Bärchen.

 

Mit den folgenden Fotos endet das Tagebuch der 3. Lebenswoche:  


Mo, 15. September / 19 Tage alt :

Letzte Nacht war es soweit  - unsere Welpen haben das erste Mal in der Wurfkiste geschlafen, ohne dass ich direkt daneben auf der Couch lag!

Ich habe es ganz einfach ´mal ausgetestet, wieder im Schlafzimmer - das gegenüber des Welpenzimmers liegt - in meinem Bett zu schlafen und es hat alles besten geklappt! Ich hatte das Gefühl gehabt, dass es nun für Mama Ronja schon passt, wenn wir wieder "normal" schalfen gehen und ich habe recht behalten, sie hat das super toll gemacht! Vor dem Schlafengehen hat sie ihre Welpis nochmal ausgiebig gesäugt und geputzt, danach ging sie mit mir wie selbstverständlich ins Schlafzimmer, kassierte ihren Gute-Nacht-Keks und hat sich dann auf ihren Platz neben dem Bett gelegt. Die Türen blieben selbstverständlich offen, so können Ronja und ich jeden "Pieps" der Welpen hören und Ronja kann selbst entscheiden, ob sie bei uns oder im Flur zwischen Schlaf- u. Welpenzimmer liegt bzw. ob und wann sie zu ihren Welpen geht. Und genau das hat sie auch perfekt gemacht! Shiwa, die tagsüber oft im Welpenzimmer ist und die Kleinen aufgeregt beobachtet, blieb brav in ihrem Bett liegen und Ylvi ebenso!

 

An dieser Stelle auch ein großes Lob für Ylvi - es klappt alles so gut! Sie versucht überhaupt nicht, zu den Welpen zu gehen - sie hat offenbar akzeptiert, dass es Ronjas Welpis sind! Ich bin sehr stolz auf meine drei Mädels - vor allem natürlich auch auf Mama Ronja, die relaxt ist und sich sehr souverän verhält ... eben ganz "meine Ronni Maus", wie ich sie auch sonst im Alltag kenne! Es war übrigens echt schön, wieder im eigenen Bett zu liegen! Man lernt dies nach fast 3 Wochen auf der  Couch wieder so richtig zu schätzen ... ;-)

Tagsüber waren die Welpen wieder teilweise im Welpenauslauf und auch  in der Wurfkiste. Ich habe mich wieder zu ihnen auf den Boden gelegt und die Kleinen sind bei und auf mir herumgewuselt, haben mich abgeschleckt und einige haben auch versucht, an meinen Fingern zu knabbern - es sind jetzt noch mehr Zahnspitzchen durchgebrochen, aber erst wenige Stummelchen!

Die Waage zeigte, dass alle gut zunehmen und jeder über 1 ½ kg wiegt! Hier sind Fotos vom heutigen Tag:      


So, 14. September / 18 Tage alt :

Die Zeit scheint wie im Fluge zu vergehen ... kein Wunder, denn bei uns ist von frühmorgens bis spätabends immer recht was los! Umso schneller die Entwicklung der Welpis voranschreitet, desto mehr gibt´s zu beobachten, knuddeln und fotografieren - aber auch zu putzen und zu waschen! Und unsere drei Erwachsenen -  Mama Ronja, Großtante Ylvi und Urgroßtante Shiwa - fordern natürlich auch ihre Rechte. 

Wir haben den Welpis heute wieder Welpenmilch gegeben, diesmal von einem ganz flachen Fodueteller - daraus können die Kleinen momentan am besten die Welpenmilch trinken. Aber im Endeffekt geht noch mehr Milch auf die Unterlage oder die Pfötchen der 6 Bärchen:

Einige weitere Bilder des 18.Tages:


Sa, 13. September / 17 Tage alt :

Heute gab es für die Welpis sehr viel Neues - und wir waren den ganzen Tag mit Arbeiten rund um die Welpen beschäftigt, deshalb wird es heute auch so spät mit dem aktuellen Tagebucheintrag!

Zuerst einmal: wir haben den Kleinen heute das 1. Mal Welpenmilch gegeben. Das ist am Anfang nicht so einfach, da die Welpen ja nur das Saugen an Mamas Milchbar kennen, daher muss man ihnen helfen zu lernen, dass man Milch auch aufschlecken kann. Ich habe mir jeden einzeln genommen und mit meinem Finger Milch gegeben, danach dann mit dem Milchfinger zu einem kleinen Schälchen gelockt. Nach ein paar Versuchen klappte es dann  schon ganz gut - und morgen werden wir dann einen Teller mit Milch für alle Sechs probieren.   

Unsere Welpen überklettern immer öfter die niedrigste Absperrung der Wurfkiste und wuseln dann etwas verloren davor herum:  

Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, die Erweiterung des Welpenbereichs anzugehen und das erste Mal die Wurfkiste zu öffnen! Daran haben wir heute sehr lange gearbeitet, aber am Abend wurde alles fertig und nun ist alles vorbereitet, dass unsere kleinen Bärchen die nächste Zeit ihren Indoor-Welpenauslauf  schön langsam Schritt-für-Schritt erobern können. Und so wurden heute - auf noch wackeligen Beinchen - schon die ersten kleinen Ausflüge unternommen:

Nun ist es schon sehr spät, die Kleinen haben bei ihrer Mama getrunken und schlafen wieder wie gewohnt in der Wurfkiste. Mit diesen Bildern wünschen wir eine Gute Nacht ... 


 Fr, 12. September / 16 Tage alt :

Täglich beobachte ich kleine Fortschritte bei der Entwicklung unserer  süßen 6-er Bande! Es ist schwer zu beschreiben, denn es sind oft nur Kleinigkeiten, die einem Außenstehenden wahrscheinlich nicht so auffallen würden. Bei einigen Welpen entdeckte ich bereits den Beginn von winziger blauer Zungenpigmentierung und außerdem, dass das eine oder andere Zahnspitzchen durchzubrechen beginnt. Ich freue mich über die tolle Entwicklung meiner kleinen Bärchen und dass es ihnen gut geht! Ich nehme sie mehrmals täglch einzeln heraus zum Kuscheln. Dabei nuckeln sie an meinen Fingern oder schlecken mich im Gesicht ab, das ist echt entzückend, so richtig zum Dahinschmelzen - und entschädigt mich für den Schlafentzug! Wenn ich einen behalten könnte, wüsste ich echt nicht, welchen ... bin schon jetzt in jeden einzelnen Welpen total verliebt!                                                   

 

Mama Ronja hat nun einen guten Appetit und bekommt neben hochwertigem Futter auch 2-3 x täglich einen speziellen Drink aus Welpenmilch, Rinderfettpulver und einer Prise Dextrose - sie liebt das und ich bin froh, dass sie das mag, denn für die Milchproduktion hat sie einen erhöhten Bedarf an Nährstoffen und Fett!         

                                                     

Die Hundemuttermilch ist  sehr nahrhaft, hat einen Fettgehalt um die 10 % und auch einen hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren, der Nährwert liegt deutlich höher als z. B. bei Kuhmilch. Eine laktierende (säugende) Hundemama benötigt daher sehr hochwertiges Futter, damit es bei ihr selbst zu keinen Mangelerscheinungen kommt und die Milchproduktion für die Welpen ausreichende gesichert ist. Daher wird Mama Ronja mit dem Allerbesten verwöhnt und bekommt zusätzlich Vitamine, Mineralstoffe und Frubiase Kalziumtrinkampullen, damit keine Unterversorgung entsteht.

 

Zum Abschluss sind hier wieder die besten Bilder des Tages:   


Do, 11. September / 15 Tage alt :

Es tut sich täglich etwas Neues in der Wurfkiste - oder, so wie heute, auch schon außerhalb! Zuerst ist es Beppino gelungen, über das Absperrungsbrett der Wurfkiste zu kommen, was Mama Ronja nicht gerade gefallen hat! Daher habe ich den kleinen Ausbrecher dann gleich wieder zurück zu seinen Geschwistern gesetzt ...                                                

Kurz darauf schaffte es auch Bandor über die Absperrung! Er ist dann umtriebig herumgekrabbelt, wurde aber sofort von  der Mama behütet:

Da es Ronja nun schon kennt, dass ´mal einer außerhalb ist, habe ich die Gelegenheit genutzt und mir die Welpis zum Kuscheln herausgeholt:                                                                      

Heute, am 15. Lebenstag, haben alle Welpen ihr Geburtsgewicht mehr als verdreifacht - das ist super! Zu guter Letzt sind hier noch weitere Fotos von heute, aber es wird immer schwieriger, Bilder auszusuchen, da ich von Tag zu Tag mehr fotografiere, weil sie immer lieber werden:  


Mi, 10. September / 14 Tage alt :

Heute sind unsere B-Bärchen schon 2. Wochen alt! Und es gibt auch einiges Neue zu berichten. Ich habe den Kleinen heute die Krallen der Vorderpfötchen geschnitten, damit sie ihre Mama beim Trinken nicht mit den spitzen Krallen zerkratzen. Denn die kleine Bande geht beim Saugen mit vollem Körpereinsatz ans Werk, sie hängen sich alle richtig gierig an Mama´s Milchbar!  

 

                       Das viele Trinken zeigt sich auch auf der Waage - alle nehmen brav zu:    http://members.aon.at/eurasier.austria//b-wurf/1.tag/Wiegetabelle_B-Wurf.jpg

 

Man sieht auch an Ronja, wie ihre Kinder die 2 Wochen gewachsen sind:   

Ich stelle hier wieder jedes Bärchen einzeln mit neuem Foto vor:

BONJA - 1165 g:

BALESSA - 1360 g:

BERO - 1320 g:

BEPPINO - 1140 g:

BERNARDO - 1320 g:

BANDOR - 1230 g:

Die gesamte Entwicklung der Welpen geht gut voran - neben dem langsamen Öffnen der Augen konnte ich auch beobachten, dass sie immer öfter versuchen, sich auf alle vier Beine hochzustemmen! Und im Laufe der  3. Lebenswoche erwarte ich mir, dass alle die Augen ganz öffnen und ein paar Tage später zu sehen beginnen. Auch die Ohren öffnen sich und die Welpis werden immer mehr versuchen, sich auf ihren vier Beinchen stehend, anfangs noch wackelig fortzubewegen. Ich freue mich schon sehr auf diese spannenden nächsten Tage und werde wieder aktuell berichten.

 

Unsere Oldie Shiwa hat es nun geschafft, dass sie ´mal kurz hinter die Absperrung konnte,  wo sie hautnah die Welpen beschnuppern und beobachten durfte. Dadurch ist sie nun auch nicht mehr so aufgeregt.

Ylvi darf noch nicht hinter die Absperrung, als ehemalige hingebungsvolle Mama könnte sie der jüngeren Mama Ronja sonst vielleicht die Welpen abspenstig machen wollen. Ylvi muss daher noch warten, bis die Kleinen etwas älter sind - Ronja wird es mir sicher zeigen, wann es soweit ist. Aber es ist kein Problem, denn Ronja bleibt cool und nimmt´s  gelassen.                              

Zu guter Letzt folgen noch ein paar weitere Bilder vom heutigen Tag:


>>> hier geht es zur 4. Woche !

 

© 2014 - Eurasier von Arrasino-Austria